Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik

 

 

Positionspapier IGVW MVStättVO 2014

 

Die IGVW hat ein Positionspapier veröffentlicht zu dieser Thematik veröffentlicht, in dem die Konsequenzen des geänderten Anwendungsbereichs der MVStättVO 2014 angemahnt werden.

Eine der wesentlichen Änderungen der aktuellen MVStättVO besteht darin, dass diese für Freiluft-Veranstaltungen nur noch gilt, wenn ortsfeste Tribünen vorhanden sind.
Alle anderen Bereiche bleiben ungeregelt, wenn hier nicht andere verbindliche Rechtsvorschriften geschaffen werden.

Schleswig-Holstein hat die Musterverordnung, und damit auch den Anwendungsbereich, seit dem 1.10.2014 in geltendes Landesrecht übernommen. In Bayern gilt diese Änderung bereits seit Ende 2012.

Was ist also zu tun?

Die in der IGVW vertretenen Verbände (DTHG, EVVC, FAMAB und VPLT) werden nicht nachlassen, die politischen Entscheider zum Handeln aufzufordern und bieten Ihre Mitarbeit in den dortigen Gremien an.

Aber auch die Lokal- und Landespolitiker sollten für das Thema sensibilisiert werden.

Also sprechen Sie Ihre Volksvertreter ruhig einmal direkt an und übersenden Sie dieses Positionspapier!

 

 

 

VPLT • Fuhrenkamp 3-5 • 30851 Langenhagen • 0511 27074-74 • E-MailImpressum