Gremienformen

Aktiv die Politik des VPLT mitgestalten – das können Mitglieder ehrenamtlich in unseren unterschiedlichen Gremien. Der VPLT Stammtisch findet regional statt. Er ist frei für Mitglieder und eingeladene Gäste, die netzwerken wollen und sich fachlich austauschen. Bei den VPLT Dialogtreffen können Teilnehmer gemeinsam Herausforderungen erörtern, Visionen entwickeln und die strategischen Entscheidungen des Verbandes unterstützen. Etwas regulatorischer ist die VPLT Projektgruppe, die der Vorstand initiiert und genehmigt: Sie hat ein Thema zum Ziel, genauso wie die VPLT Fachgruppe. Im VPLT Club trifft sich etwas geschlossener eine Gruppe an Teilnehmern, um klar definierte Ziele und Themen der Veranstaltungsbranche voranzubringen.


Aktive VPLT Gremien

● Stammtisch der Fachplaner
● Fachgruppe Personal
● Fachgruppe Aus- & Fortbildung
● Fachgruppe Hersteller
● Projektgruppe Förderprogramme
● Projektgruppe Fachkräftemangel

● Projektgruppe Roadshow BEAUFTRAGUNG
● Arbeitsgruppe Handlungsanleitungen
● Quality Performance Club
● DIN-Club

Ziele der VPLT Gremien

● Einbindung der Mitglieder in die aktive Verbandsarbeit
● Abstimmung und Koordination mit der Geschäftsstelle und dem
   zuständigen Bereichsleiter

● Mehrwert für Mitglieder
● Networking
● Kommunikation der Verbandsarbeit und Verbandsziele
● Kompetenzaustausch
● Unterstützung der Verbandsarbeit
● Mitgliederakquise
● Abbau von Bürokratie und Regularien

VPLT Stammtisch

Networking / Kommunikation der Verbandsarbeit / Kompetenzaustausch / Mitgliederakquise (Einladung durch Mitglied)

Ein VPLT STAMMTISCH kann durch ein Mitglied initiiert werden. Die Einladung erfolgt durch die Geschäftsstelle.

●  Freie Teilnahme für Mitglieder und eingeladene Gäste
●  Keine Protokollpflicht
●  Regional
●  Gewünschte Teilnehmerzahl: 10
●  Keine Entschädigung

VPLT Fachgruppen

Kompetenzaustausch / Networking / Kommunikation der Verbandsarbeit

VPLT FACHGRUPPEN (FG) können bei einer Mindestteilnehmerzahl von 3 und nach Genehmigung durch den Vorstand initiiert werden.

● Freie Teilnahme für Mitglieder
● Keine Protokollpflicht
● Themenbezogen
● Mindestteilnehmerzahl 3 Mitglieder
● Keine Entschädigung

VPLT Arbeitsgruppen

Kompetenzaustausch / Networking / Einbindung der Mitglieder in die aktive Verbandsarbeit

ARBEITSGRUPPEN (AG) werden themenspezifisch in den Fachgruppen gebildet. Sie erarbeiten Ergebnisse und stimmen diese in der Fachgruppe ab, bevor sie veröffentlicht werden. Auch Angeschlossene Mitglieder können eigene Arbeitsgruppen bilden. Sie sprechen ihre Vorschläge und Empfehlungen an den Verband und in der Jahreshauptversammlung aus.

VPLT Projektgruppen

Kompetenzaustausch / Networking / Einbindung der Mitglieder in die aktive Verbandsarbeit

PROJEKTGRUPPEN (PG) sind thematisch festgelegte Gremien mit einem ergebnisorientierten Ziel. Der Vorstand initiiert oder genehmigt (z.B. von Fachgruppen) vorgeschlagene Projektgruppen und definiert Ziel- und Zeitvorgaben.

● Personengebundene Teilnahme für Mitglieder
● Koordinator/in durch die PG-Mitglieder gewählt
● Ergebnisprotokollpflicht
● Regularien
● Aufwandsentschädigung
● Formulierte Empfehlungen an den Vorstand

VPLT Clubs

Kompetenzaustausch / Networking / Unterstützung der Verbandsarbeit

VPLT CLUBS sind definierte Teilnehmergruppen mit dem Ziel der Unterstützung und dem Voranbringen von definierten Themen. Die Teilnehmer erklären sich bereit, ein Thema nachhaltig mit Kompetenz und finanziellen Ressourcen zu unterstützen.

● Teilnahme für Mitglieder
● Zusatzbeitragspflichtig
● Eingaben an Vorstand
● Protokollpflicht
● Keine Aufwandsentschädigung

VPLT Dialogtreffen

Kompetenzaustausch / Networking / Unterstützung der Verbandsarbeit

VPLT DIALOGTREFFEN sind definierte Teilnehmergruppen mit dem Ziel des intensiven Erfahrungsaustausches zu festgelegten Themen. Eine Gruppe an Mitgliedern und Nichtmitgliedern, die gezielt vom Vorstand ausgewählt werden, um gemeinsam Entwicklungen, Visionen, Herausforderungen zu erörtern und um strategische Entscheidungen des Verbands zu unterstützen bzw. zu ermöglichen.

● Teilnahme auf Einladung des Vorstandes
● Personengebundene Teilnahme
● Information für den Vorstand
● Eingeschränkte Protokollpflicht
● Keine Entschädigung

Compliance

Transparenz, Fairness, Integrität und Legalität gehören zum Grundverständnis des VPLT. Auch in der Öffentlichkeit steht der VPLT als Wirtschaftsverband in einer besonderen Verantwortung. Daher hält sich der VPLT an die nachstehende kartellrechtliche Compliance-Richtlinie für die Gremienarbeit. Bei allen Aktivitäten in den Gremien und Gruppen des VPLT sind nachfolgende Compliance-Verhaltensmaßnahmen stets zu beachten.

Kartellrechtliche Compliance-Richtlinie für die Gremienarbeit im VPLT

Es dürfen keine Informationen ausgetauscht, Diskussionen formeller Art geführt oder
Vereinbarungen getroffen werden bezüglich:

● Preisgestaltung, Preisstrategie und zukünftigen Marktverhaltens der beteiligten
    Unternehmen;
● Verkaufs- und Zahlungsbedingungen der beteiligten Unternehmen;
● Rabatten, soweit nicht gesetzlich vorgegebener bzw. Gutschriften;
● individueller Herstellungs- oder Absatzkosten, Kostenberechnungsformeln, Methoden der
    Kostenberechnung, unternehmensinterner Zahlen zu Investitionen, Bezugskosten,
    Produktion, Lagerbeständen und einzelner Verkaufsgeschäfte:
● Umsätzen, Verkaufszahlen und Kapazitäten;
● Beziehungen zu einzelnen Lieferanten oder Abnehmern, wenn dies dazu führen könnte,
    dass diese vom Markt verdrängt oder im Wettbewerb behindert werden;
● Kundenlisten;
● Produktionsdrosselungen, Produktionsmengen oder Begrenzungen der Marktversorgung
    mit einem Produkt;
● Aufteilung von Märkten oder Bezugsquellen, sowohl räumlich als auch nach Kunden;
● Boykotten von Kunden, Wettbewerbern oder Lieferanten.

Bei allen Gremientreffen sollte auf die kartellrechtliche Compliance-Richtlinie hingewiesen werden. Bei allen Gremien mit Protokollpflicht ist die Kenntnisnahme von allen Teilnehmern im Ergebnisprotokoll schriftlich zu vermerken.

Jeder/e Mitarbeiter/in des VPLT und jede/e an der Verbandsarbeit des VPLT Mitwirkende sollte bei Zweifeln in der Beurteilung der kartellrechtlichen Zulässigkeit eines Verhaltens frühzeitig Kontakt mit dem Compliance-Beauftragten des VPLT aufnehmen


Sie möchten sich in einer unserer zahlreichen Gremien engagieren oder ein neues Gremium gründen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir unterstützen Sie bei Gründung oder Moderation.


Guntars Almanis
Büroleitung
E-Mail: guntars.almanis@vplt.org
Tel: +49 511 27074743

Als PDF speichern