Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik

 

 

Razzien wegen LED-Video-Segmenten

 

Razzien wegen LED-Video-Segmenten

Medienberichten zufolge haben in 38 italienischen Stadien Durchsuchungen stattgefunden, da die dort eingesetzten LED-Banden in mehreren Fällen nicht den EU-Richtlinien entsprochen haben.

Die Finanzpolizei wirft den beteiligten Firmen vor, gegen die EMV-Richtlinie verstoßen zu haben, wie jetzt erst bekannt wurde. Diese Vorschrift legt EU-weit, und somit auch in Deutschland,Parameter zur elektromagnetischen Verträglichkeit fest. Es ist also nicht unbedingt zu erwarten, dass solche Ermittlungen zukünftig auf das Ausland beschränkt bleiben.

Auch in der Veranstaltungstechnik und bei Installationen im Bereich AV-Medientechnik sind vermehrt großflächige und videofähige LED-Wände im Einsatz.
Diese müssen ebenfalls den Anforderungen der EU-Richtlinie in vollem Umfang entsprechen.
Da beim Einsatz nichtkonformer Segmente auch der Funkverkehr, insbesondere von Polizei und Feuerwehr, gestört sein kann, ist hier besondere Aufmerksamkeit angezeigt.

Der VPLT weist darauf hin, nur Produkte anzubieten und einzusetzen, die den Anforderungen der EMV-Richtlinie entsprechen.

Weitere Informationen

Quelle: www.stadionwelt.de