Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik

 

 

Gründungsversammlung der IGVW e.V.

 

Am 11. September 2018 fand die Gründungsversammlung des eingetragenen Verbandes Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft mit Vertretern der Branchenverbände: Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik VPLT, FAMAB-Kommunikationsverband, Ausstellungs- und Messeausschuss der deutschen Wirtschaft (AUMA), Interessensgemeinschaft der selbstständigen DienstleisterInnen der Veranstaltungswirtschaft (ISDV), Bundesverband Beleuchtung und Bühne (BVB) , Association of Professional Wireless Production Technologies (APWPT), Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren (EVVC), Deutscher Bühnenverein, Interessensgemeinschaft der Personaldienstleister der Veranstaltungswirtschaft (IgPV) und Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen (INTHEGA) und der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft in Köln statt. Ziel des Branchenverbandes ist die Förderung der Qualität und Sicherheit in der Veranstaltungsbranche insbesondere durch die Etablierung von Qualitätsstandards für Praxis, Ausbildung und Organisation. In der Gründungsversammlung wurden Wesko Rohde (DTHG) zum Präsidenten und Alexander Schmidt (FAMAB) als stellvertretender Präsident gewählt. Schatzmeister wurde Sacha Ritter (VPLT). Weitere Vorstandsmitglieder sind Marcus Pohl (ISDV), Tanja Krischer (DBV), Anja Engelking (EVVC) und als Vertreter der Förderverbände Hubert Eckart.

"Ich freue mich, dass wir mit der Unterstützung vieler Fachverbände die Belange unserer Branche zukunftsorientiert entwickeln", sagte Wesko Rohde nach seiner Wahl zum Präsidenten.