Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik

 

 

Fachbeauftragte für Hygiene im Veranstaltungswesen

 

Für Veranstaltungen im Pandemiekontext ist ein maßgeschneidertes Hygienekonzept für den gesundheitlichen Schutz von Veranstaltungsbesuchern und Mitarbeitern unabdingbar. Aus diesem Grund haben namhafte Experten aus Forschung und Praxis Richtlinien und den Stufenleitplan "Veranstaltungssicherheit im Kontext von COVID-19“ entwickelt, um das Gesundheitsrisiko auf Events zu minimieren. 

Der Fachbeauftragte für Hygiene im Veranstaltungswesen und die Erstellung eines umfassenden Hygienekonzeptes sind Bestandteile dieses Stufenleitplans. Die uns bekannten Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu diesem Themegebiet haben wir für Sie in alphabetischer Reihenfolge in diesem Beitrag zusammengefasst. 

Bitte beachten Sie, dass alle Angaben in dieser Auflistung ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit sind.


Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten                                                                 


BSG Braunschweiger Studieninstitut für Gesundheitspflege

Hygienebeauftragte für Veranstaltungsmanagement
Ziel dieses Kurses ist der Erwerb von Kenntnissen zu grundlegenden Themen: Gültige Rechtsvorschriften, Grundkenntnisse der Hygiene, Arbeitssicherheit sowie Workshop „Erstellung eines Hygienekonzeptes“.

Zielgruppe: Meister für Veranstaltungstechnik; Projektleiter aus Agenturen, Messegesellschaften, Kommunen etc. 

                                                                                                                              

 

INTERNATIONALES BILDUNGS- & TRAININGSZENTRUM FÜR VERANSTALTUNGSSICHERHEIT (IBIT)

Zertifizierter Beauftragter / Zertifizierte Beauftragte für Infektionsschutz und Hygiene bei Veranstaltungen 
Der Kurs ist Teil des IBIT-Kurssystems „Infektionsschutz und Hygiene bei Veranstaltungen“. Während im eintägigen Kurs “CoViD-19: Infektionsschutz- und Hygienekonzepte für Betreiber und Veranstalter“ die strategische Arbeit und die Konzeption im Mittelpunkt stehen, liegt der Fokus in diesem Kurs auf der Umsetzung der Konzepte und Maßnahmen auf der operativen Ebene. Die Teilnehmer erhalten Handreichungen und Muster zu einem Infektionsschutz und Hygienekonzept sowie zur notwendigen Delegation der Aufgabenwahrnehmung durch einen Infektionsschutz-/Hygiene-/CoViD-19-Beauftragten. Der Kurs endet mit einer ca 30-minütigen Wissensüberprüfung.

Zielgruppe: Betriebsverantwortliche von Betreibern und Veranstaltern, Meister und Fachkräfte aus dem Veranstaltungsbetrieb, Führungskräfte des Veranstaltungsordnungsdienstes, Führungskräfte aus den technischen Diensten von Veranstaltungsstätten, Führungskräfte aus dem Bereich Event-Catering und Crew-Verpflegung, Leitende im Bereich Sanitär und Infrastruktur.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

CoViD-19: Infektionsschutz- und Hygienekonzepte für Betreiber und Veranstalter
In diesem Kurs steht die strategische Arbeit und die Konzeption im Mittelpunkt.

Zielgruppe: Betreiber, Veranstalter, Veranstaltungsleiter, Sicherheitsplaner, Sicherheitsverantwortliche, zukünftige „Beauftragte“.

Weitere Informationen und Anmeldung

                                                                                                                              

 

#saveevents

Modulare Fachweiterbildung „Fachbeauftragte für Hygiene im Veranstaltungswesen“
Der erste IHK-Zertifikatslehrgang zu diesem Themengebiet wurde entwickelt mit medizinisch-wissenschaftlicher Expertise und erarbeitet mit zahlreichen Praxispartnern und den Verfassern des RIFEL-Stufenleitplans. 

Zielgruppe: Fachplaner, Fachkräfte aus dem Veranstaltungswesen, Veranstaltungsleiter, Meister für Veranstaltungstechnik, Führungskräfte und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Veranstaltungswesen.

 
                                                                                                                              

                    

VABEG Eventsafety Deutschland

Infektionsschutzbeauftragter / Hygienebeauftragter für Veranstaltungen und Versammlungsstätten
Die Teilnehmer werden durch die praktischen Übungen sowie die alltagsnahen Beispiele in die Lage versetzt, die Belange des Infektionsschutzes -ggf. in Zusammenarbeit mit den örtlichen Gesundheitsbehörden in einem Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für Veranstaltungen und Versammlungsstätten zu berücksichtigen und selbigen zu erstellen, die Umsetzung anzuregen und die Wirksamkeit sowie die Akzeptanz der ausgewählten Maßnahmen zu überprüfen. Die Sinne der Teilnehmer werden dafür geschärft, hygienerelevante Aspekte im Zuge der Planung und Umsetzung von Veranstaltungen zu beachten.

Die Inhalte des Seminars wurden in Zusammenarbeit mit Spezialisten für Hygiene, Desinfektion und Mikrobiologie erstellt und ausgearbeitet, um Ihnen die bestmögliche Grundlage für das Handeln als Beauftragte für Hygiene- und Infektionsschutz zu vermitteln.

Weitere Informationen und Anmeldung