Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik

 

 

Aktuelle Forderungen des VPLT

 



Korrektur im Konjunkturpaket:
Mehr Maßnahmen gegen das Aus




Die Details des aktuellen Konjunkturpakets der Bundesregierung sind inzwischen bekannt. Neben vielen volkswirtschaftlichen Maßnahmen möchte sie darin zwar ausdrücklich auch die Unternehmen der Medien- und Veranstaltungsbranche unterstützen. Ihr Sonderprogramm einer „Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen“ greift aus Sicht des VPLT jedoch viel zu kurz.

Diese Maßnahmen sind nach wie vor nicht dafür geeignet, die tiefgreifenden Umsatzverluste in unserer Branche seit Mitte Februar 2020 aufzufangen. Außerdem macht die begrenzte Laufzeit der Maßnahmen bis Ende August 2020 deutlich, dass die Politik die Perspektivlosigkeit unserer Branche noch immer nicht verstanden hat.

Wichtig ist angesichts zahlreicher drohender Insolvenzen und des Verlustes von Arbeitsplätzen, Unternehmen und ihren Mitarbeitern stattdessen eine Überlebenschance zu bieten. Auch die Großunternehmen in unserer Branche benötigen Unterstützung! In der beigefügten Pressemitteilung schlägt der VPLT Maßnahmen vor, welche die Bundesregierung mit den Ländern in den nächsten Tagen umsetzen muss, damit dieses Ziel erreicht werden kann.