Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik

 

 

Das Wetter bleibt ein Risikofaktor

 

Du bietest bei der DEAplus Winter-Uni ein Seminar zu Wetter-Gefahren an: Welche Risiken gibt es vor allem beim Planen und Durchführen zu bedenken?
Es sollten generell alle möglichen, vom Wetter ausgehenden Gefahren für Menschen bedacht werden. Das ist häufig der Wind, der Dinge wegfliegen oder um-, bzw. einstürzen lässt. Weiter sind natürlich Blitzeinschläge in den Boden oder in Bäume, Masten oder auch Zäune eine tödliche Gefahr. Auf der anderen Seite des Wetters befindet sich die Sonne, die zu Sonnenbrand, Sonnenstich und Dehydration führen kann.

Spürst Du ein Umdenken in der Branche, was das Thema angeht?
In den meisten Sicherheitskonzepten werden Wettergefahren bereits seit Jahren bedacht. Nach den Ereignissen im vergangenen Jahr bei Rock am Ring und besonders nach der Serie markanten Wetters in diesem Jahr, scheint das Wetter nun endlich die notwendige ernsthafte Betrachtung zu finden. Es scheint nicht mehr nur ein Punkt von vielen zu sein, sondern wird jetzt ernsthaft angegangen und eine Unterbrechung oder gar ein Abbruch einer Veranstaltung scheinen kein Tabu mehr zu sein.

Worauf können sich Teilnehmende Deines Seminars einstellen?
In meinem Seminar werden die Teilnehmer über meteorologische und Rechtsgrundlagen informiert. Es wird über Gefährdungen und konkrete Gefahren gesprochen und Beispiele aufgeführt, bei denen es mehr oder weniger gut gelungen ist, mit Wetter umzugehen. Wir werden uns Gedanken über Hilfsmittel und Organisation machen und Erfahrungen austauschen und noch einiges mehr.

Das Seminar ist am 15. Dezember an der DEAplus in Langenhagen (Region Hannover). Hier gibt es das ganze Programm der Winter-Uni. Mehr zum Thema Festivals im aktuellen VPLT Inside für November 2016.

Falco Zanini ist Sprecher der Angeschlossenen Mitglieder im VPLT.

 

 

 

VPLT • Fuhrenkamp 3-5 • 30851 Langenhagen • 0511 27074-74 • E-MailImpressum