Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik

 

 

BKrFQG Für die Fahrer tickt die Uhr

 

 

Aus verschiedenen News-Quellen entnehmen wir, dass für die Kollegen die hauptberuflich Lkws und Busse bewegen, die Zeit knapp werden kann. Im BKrFQG (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzt) ist festgelegt, dass alle beruflich Aktiven eine 35-stündige Weiterbildung nachweisen müssen. Diese muss im Abstand von 5 Jahren erneut nachgewiesen werden. Die Lkw-Fahrer (Führerschein-Klassen C1, C1E, C, CE) haben noch bis 2014 Zeit diese Weiterbildung zu absolvieren. Für Busfahrer mit den Klassen D1, D1E, D, DE, endet diese Zeit bereits am 10. September.

Nach diesem Stichtag müssen alle Busfahrer die Schlüsselzahl 95 im Führerschein eingetragen haben. Ohne die Schlüsselzahl 95 im Schein des Fahrers rollt der eine oder andere Bus / Nightliner nicht länger durch Europa.

Die rechtliche Grundlage ist die EU-Richtlinie 2003/59/EG, die in Deutschland dann im BKrFQG umgesetzt worden ist.

Weitere Infos gibt es bei der BAG.

Verweis auf Rechtsquelle.

 

Detlef R. Schulz

 

 

VPLT • Fuhrenkamp 3-5 • 30851 Langenhagen • 0511 27074-74 • E-MailImpressum